11-11: Memories Retold


Posted on Februar 13th, by admin in Allgemein, Regie, Videospiel. 3 comments

11-11: Memories Retold

11-11: Memories Retold ist eigentlich mehr eine emotionale Reise als ein Videospiel. Zuallererst erinnert das Spiel an den Waffenstillstand der Kriegsparteien des 1. Weltkriegs am 11.11.1918 und an die Schicksale der Menschen, die direkt oder indirekt von diesem Krieg betroffen waren. Der Spieler schlüpft dafür abwechselnd in die Rollen des jungen kanadischen Fotografen Harry (gesprochen von Elijah Wood) und des deutschen Familienvaters Kurt (gesprochen von Sebastian Koch). Beide melden sich freiwillig an die Front, jeder aus unterschiedlichen Gründen. Im Laufe des Spiels treffen beide aufeinander und müssen erstmal ihr Misstrauen dem anderen gegenüber überwinden. Das ist gar nicht so einfach, denn die Protagonisten sprechen nur ihre jeweilige Landessprache. Dennoch lernen sich zu vertrauen und missbrauchen eben jenes Vertrauen später wieder. Eine Neuheit bietet die grafische Umsetzung von 11-11: Memories Retold. Das renommierte Aardman Animations Studio lässt das Spiel aussehen wie ein Bild des Impressionismus, das zum Leben erweckt wird.

Aufgabe

Regie bei den deutschen Spachaufnahmen, Sprechercasting

Kunde

PitStop Productions

Publisher

Bandai Namco

Pressestimmen

„Eliah Wood und Sebastian Koch [leisten] hervorragende Arbeit, indem sie Harry und Kurt lebendig werden lassen – der eine jugendlich naiv, der andere nachdenklicher und reifer.“
4Players

weitere Rezensionen:

FAZ

ZDF

The Guardian

< >

 





3 thoughts on “11-11: Memories Retold